Annamaria Zanella

1966 geb. in Padua
1980–1985 Istituto Statale d’Arte Pietro Selvatico, Padua
1988–1992 Accademia di Belle Arte Venezia, Bildhauerei
1987–2000 Lehrtätigkeit am Istituto Pietro Selvatico, Padua
seit 2000 Atelier in Padua
   
 

Auszeichnungen

1984 De Beers-Designpreis
1991 Premio Fondazione Bevilaqua La Masa, Venezia
1997 Herbert-Hofmann-Preis
2001 Cheongu Biennale Korea, Lobende Erwähnung
2002 Bayerischer Staatspreis
2006 Herbert-Hofmann-Preis

 

 

Arbeiten in Öffentlichen Sammlungen

  Kunstgewerbemuseum, Berlin
  Landesmuseum, Joanneum, Graz
  National Museum of Scotland, Glasgow
  Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für Angewandte Kunst, München
  Mint Museum of Craft and Design, Charlotte, North Carolina
  Musée des Arts Décoratifs, Paris
  Musée Grimaldi, Cagnes sur Mer
  Museo d’Arte Moderna Ca’ Pesaro, Venezia
  Museo degli Argenti, Palazzo Pitti, Florenz
  Museum of Arts and Design, New York
  Schmuckmuseum Pforzheim