Bettina Dittlmann

1964 geb. in Passau
1983–1986 Silberschmiedelehre an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck, Neugablonz
1987–1989 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München,
bei Prof. Hermann Jünger, Klasse für Schmuck und Gerät
1989–1991 Studium an der State University of New York, New Paltz ,USA,
bei Prof. Jamie Benett und Prof. Fred Woell, Metallarbeiten, Master of Arts
1991–1994 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München,
bei Prof. Otto Künzli, Klasse für Schmuck und Gerät, Diplom
1994–1996 Werkstatt in Brooklyn, New York, USA
1996 Werkstatt in München
1996–1999 Assistentin von Prof. Otto Künzli an der Akademie der Bildenden
Künste, München
seit 1998 »Fürimmerringe«, Zusammenarbeit mit Michael Jank
1998/99 Werkstatt mit Michael Jank im Krankenhaus der Barmherzigen
Brüder, München
1999/2000 Gastprofessur an der State University of Oregon, Eugene
Werkstatt in Springfield, Oregon
2001–2003 Werkstatt in Berlin
2003–2007 Werkstatt in Wald
seit 2007 Werkstatt in Breitenbach
   
 

Auszeichnungen

1994 Förderpreis für Angewandte Kunst der Landeshauptstadt München
1999 Stipendium der Prinzregent-Luitpold-Stiftung
2001 Herbert-Hofmann-Preis
2003 Landespreis Berlin
2005 & 2009 Bayerischer Staatspreis
   
 

Arbeiten in Öffentlichen Sammlungen

  Metropolitan Museum of Art, New York
  Muzeum Českého ráje, Turnov
  SUNY New Paltz Foundation
  Victoria and Albert Museum, London