Rudolf Bott

1956 geb. in Stockstadt am Main
1972–1975 Goldschmiedelehre bei G. A. Korff, Hanau
1976–1978 Mitarbeit in der Werkstatt Hermann Kunkler in Raesfeld/Westfalen
1978–1980 Studium an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau bei Hans-Ulrich Bullermann, Meisterprüfung
1980–1983 Mitarbeit im Atelier Max Pollinger in München
1983–1989 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München,
bei Prof. Hermann Jünger und Prof. Erwin Sattler, Klasse für Schmuck und
Gerät, Diplom
1989 Studienaufenthalt und Mitarbeit in der Werkstatt von Giampaolo
Babetto in Aqua Petrarca, Italien
1989–1997 selbständig tätig
1997–1999 Professur an der Fachhochschule für Gestaltung, Pforzheim
seit 1999 selbständig tätig
   
 

Auszeichnungen (Auswahl)

1982 Goldschmiedegesellschaft »Die Kette«, Auszeichnung
1989 Förderpreis für Angewandte Kunst der Landeshauptstadt München
1990 Ehrenpreis der Danner-Stiftung
1991 Johann-Michael-Maucher-Wettbewerb, Schwäbisch Gmünd, Auszeichnung
1992 Hessischer Staatspreis
10. Silbertriennale, Auszeichnung
Bayerischer Staatspreis
1997 Herbert-Hofmann-Preis
1999 Friedrich-Becker-Preis
2001 Bayerischer Staatspreis
2005 Stadtgoldschmied Hanau
2011 Kunstpreis der DG - Gebhard Fugel Preis

 

 

Arbeiten in Öffentlichen Sammlungen

  Badisches Landesmuseum, Karlsruhe
  Danner-Stiftung, München
  Museé des Arts Decoratifs de la Ville, Lausanne
  Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
  Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
  Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd
  Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für Angewandte Kunst, München
  Sammlung Goldschmiedehaus, Hanau
  Schmuckmuseum, Pforzheim
  Victoria and Albert Museum, London