Sebastian Scheid

1962 geb. in Hanau
1980–1982 jeweils für 1 bis 2 Monate in den Keramikwerkstätten Diana Rose,
England und Dartington Potters Training Workshop, England tätig
1983 sechsmonatiges Keramikpraktikum bei Ruth Duckworth,Chicago, USA
1984 Beginn einer zweieinhalbjährigen Lehrzeit bei Tatsuzo Shimaoka in
Mashiko, Japan
seit 1987 in Düdelsheim/Oberhessen tätig
1988–1996 alle 2 Jahre mehrmonatige Studienaufenthalte in Keramikwerkstätten in Japan, unter anderem bei Darice Veri und Masajuki Miyajima sowie
Chikako und Masamichi Yoshikawa
   
 

Auszeichnungen

2010 Grassipreis der Carl und Anneliese Goerdeler Stiftung, Leipzig

 

 

Arbeiten in Öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

  Badisches Landesmuseum, Karlsruhe
  Emslandmuseum, Clemenswerth
  Grassi Museum für Angewandte Kunst, Leipzig
  Keramik-Museum, Berlin
  Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen
  Lotte-Reimers-Stiftung, Deidesheim
  Universitätsmuseum, Marburg an der Lahn
  Museum Boymans-Van-Beuningen, Rotterdam
  Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
  Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
  Museen der Stadt Landshut, Sammlung Strasser
  Schloss Gottorf, Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum
  Schloßmuseum Gotha
  Stiftung Keramion, Frechen
  Sammlung Egner, Köln
  Sammlung Freiberger, Deidesheim
  Sammlung Freudenberg, Weinheim
  Sammlung Koster und Quist, Niederlande
  Sammlung Nievergelt, Zürich
  Sammlung Rudolf Strasser, München
  Sammlung Dr. Thiemann, Reinbek
  Sammlung Wolf, Hinang